• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
 

Jahreshauptversammlung 2020  

  Pünktlich um 20:00Uhr konnte Wehrführer Christian Merkelbach in die gut gefüllte Fahrzeughalle des neuen Feuerwehrhauses blicken. Nach der Totenehrung erfolgte der Jahresbericht der aktiven Kameraden. Glücklicherweise konnte man mit 31 Einsätzen im letzten Jahr eine gesunkene Zahl von Einsätzen verzeichnen. Neben einigen unwetterbedingten Einsätzen galt es unter anderem zwei Verkehrsunfälle, sowie einen Einsatz mit einer brennendenGasflasche abzuarbeiten. Um auf die vielfältigen Aufgaben, die Feuerwehreinsätze mit sich bringen, bestmöglich vorbereitet zu sein, gab es eine Vielzahl von Übungsdiensten. Ein Highlight war dabei das jährliche Ausbildungswochenende, bei dem in diesem Jahr ein externer Ausbilder den Umgang mit unseren Überdrucklüftern schulte. Das Konzept externe Ausbilder einzusetzen soll auch in diesem Jahr weiter verfolgt werden. Die Kosten der Ausbilder trägt dankenswerter Weise der Förderverein der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus e.V..  
    Weiter berichtete Christian Merkelbach mit dem Einzug ins neue Feuerwehrgerätehaus wohl über das größte Highlight im vergangenen Jahr. Der Einzug, welcher erst zwei Tage vor der offiziellen Feier erfolgen konnte, entpuppte sich als wahrer Kraftakt. Mit Hilfe mehrerer Transportfahrzeuge wurde in zwei Tagen das gesamte Inventar der Feuerwehr zum neuen Gerätehaus transportiert. Die anschließende Einweihungsfeier hat an beiden Tagen die Erwartungen der Wehr übertroffen. Sehr viele befreundete Feuerwehren und viele Besucher aus den umliegenden Gemeinden sorgten für ein buchstäbliches volles Haus. In ihren Grußworten dankten Verbandsbürgermeister Hans-Werner Breithausen und Wehrleiter Peter Schäfer für die geleistete Arbeit und gaben gleichzeitig einen Ausblick auf das kommende Jahr. Die Ortsbürgermeister Birgit Haas, Achim Braasch und Oliver Weihrauch schlossen sich den Dankesreden an und sicherten der Feuerwehr weiterhin ihre volle Unterstützung zu. 
 
  Unter dem letzten Tagesordnungspunkt der aktiven Kameraden waren Ernennungen und Verpflichtungen an der Reihe. In diesem Jahr konnte sich die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus über einen enormen Zuwachs freuen. Insgesamt sieben neue Mitglieder konnten in diesem Jahr zum Feuerwehrdienst in der Feuerwehr verpflichtet werden. Stephan Scherer konnte nach seinem Umzug nach Oberraden als Oberfeuerwehrmann verpflichtet werden, da er vormals bereits als Feuerwehrmann in anderen Einheiten aktiv war. Aus der Jugendfeuerwehr konnten wir Max Zorn als aktives Mitglied begrüßen.Ebenfalls konnten Sven Breithausen, Julian Michel, Phillip Müller, Diana Schuster und Laura Wagener verpflichtet werden. Anschließend konnte Verbandsbürgermeister Hans-Werner Breithausen noch fünf Beförderungen durchführen. Nils Petry konnte zum Feuerwehrmann befördert werden. Zu Hauptfeuerwehrmännern wurden anschließend Marc Breithausen und Jan Meurer ernannt. Mit der Ernennung von Niklas Eul und Dennis Schwarzkopf zum Löschmeister endete die Jahreshauptversammlung für den Bereich des aktiven Löschzuges.   
      Wehrführer Christian Merkelbach übergab das Wort an den zweiten Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Gerd Michel. Gerd Michel dankte in seiner Begrüßung den aktiven Kameraden für das Herrichten der Fahrzeughalle und das Vorbereiten der Jahreshauptversammlung. Der anschließende Jahres- und Kassenbericht gab einen ausführlichen Überblick über die geleistete Arbeit und die Beschaffungen, welche durch den Feuerwehrverein finanziert wurden. Nach der Entlastung des Vorstands standen abschließend Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. Traditionell stand nach der Versammlung ein kleiner Imbiss für alle Gäste bereit.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.